Allgemeine Informationen

Wer leistungsschutzrechtlich geschützte Werke von Künstlern und Herstellern nutzt, ist rechtlich dazu verpflichtet, Gebühren dafür zu entrichten. Auf der Grundlage des § 38 Verwertungsgesellschafts-gesetz stellt die GVL für verschiedene Arten der Nutzung unterschiedliche Tarife auf, die Sie hier einsehen können.

+++(Stand 16. März 2020)+++Liebe Rechtenutzer,

die Verbreitung des Coronavirus führt derzeit zu Einschränkungen innerhalb vieler Arbeitsabläufe. Wir arbeiten für Sie weiter und sind zuversichtlich, dass wir Ihnen auch in den kommenden Wochen bei allen Angelegenheiten und Fragen rund um Ihre Lizenzverträge tatkräftig zur Seite stehen werden.

Um eine möglichst reibungslose Abwicklung von Vertragsangelegenheiten aller Art gewährleisten zu können, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir ab jetzt auf unbestimmte Zeit Lizenzverträge, im Zusammenhang mit Lizenzverträgen stehende ergänzende Vereinbarungen und sonstige Mitteilungen in Textform (als E-Mail, Scan, Fax) akzeptieren. Ausgenommen sind Dokumente, die zwingend der Schriftform (eigenhändig unterschrieben) bedürfen. Dies würden wir Ihnen gesondert mitteilen.

Bleiben Sie gesund!+++

Sendung

Für die Verwendung erschienener Tonträger und Videoclips in Hörfunk und Fernsehen vergibt die GVL Lizenzen an Sender und Sendeanstalten nach Maßgabe der ihr zur Wahrnehmung eingeräumten Rechte. Mehr erfahren

Öffentliche Wiedergabe

Die öffentliche Wiedergabe, etwa in Gaststätten, Hotels oder Diskotheken, ist auch als „Kneipenrecht“ bekannt. Entsprechend des gesetzlichen Vergütungsanspruchs ist die öffentliche Wiedergabe vergütungspflichtig. Die GVL lizenziert die Nutzung im Namen ihrer Berechtigten gegenüber den Rechtenutzern. Mehr erfahren

Vervielfältigung

Für die Vervielfältigung erschienener Tonträger und Videoclips erteilt die GVL in bestimmten Bereichen Lizenzen nach Maßgabe der ihr zur Wahrnehmung eingeräumten Rechte, etwa gegenüber Herstellern von Leermedien und Aufnahmegeräten. Mehr erfahren

Vermietung & Verleih

Wenn ein erschienener Tonträger oder ein Musikvideoclip vermietet oder verliehen werden, entstehen Vergütungsansprüche für die mitwirkenden Künstler, Hersteller oder Veranstalter, sofern dies Erwerbszwecken dient. In diesem Fall hat der Vermieter oder Verleiher entsprechende Gebühren an die GVL abzuführen, die ihn für diese Art der Nutzung auf Grundlage des „Tarif Vermietung“ lizenziert. Mehr erfahren

Webradio

Die Nutzung erschienener Tonträger in Webradios ist kostenpflichtig. Wer ein Webradio betreibt, muss sich daher bei GEMA und GVL anmelden. Da GEMA und GVL unterschiedliche Rechteinhaber vertreten, sind beide Lizenzen für die Nutzung von Musik notwendig. Mehr erfahren

Weitere Rechtenutzung

Wenn leistungsschutzrechtlich geschützte Werke genutzt werden, lizenziert die GVL entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen. Neben den großen Nutzungsbereichen gibt es auch weitere, die wir im Folgenden aufgelistet haben. Mehr erfahren