Weitere Rechtenutzung

Wenn leistungsschutzrechtlich geschützte Aufnahmen genutzt werden, lizenziert die GVL entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen. Neben den großen Nutzungsbereichen gibt es auch weitere, die wir im Folgenden aufgelistet haben.

Kabelweitersendung

Unter Kabelweitersendung ist die Weiterübertragung eines Programms durch Kabelsysteme oder Mikrowellensysteme zu verstehen. Das Inkasso für die GVL übernimmt die so genannte „Münchener Gruppe“, ein Zusammenschluss von Verwertungsgesellschaften, die die entsprechenden Rechte lizenzieren. 

Schulbuchtarif

Wenn leistungsschutzrechtlich geschützte Werke in Sammlungen zum Kirchen-, Schul- oder Unterrichtsgebrauch verwendet werden sollen, fällt der sogenannte „Schulbuchtarif“ an. 

Musiknutzung bei privater Filmherstellung

Bei der Herstellung von nichtgewerblichen bzw. von privaten Filmen muss für die Verwendung von leistungsschutzrechtlich geschützten Produktionen eine Gebühr entrichtet werden.

Website Hintergrundmusik

Möchten Sie Musik als Hintergrundmusik auf Ihrer Website nutzen, können Sie die entsprechende Lizenz von der GVL erwerben. Nachfolgend finden Sie alle notwendigen Informationen zum Lizenzumfang und zum Tarif. 

Unterlagen Website Hintergrundmusik kommerziell

Unterlagen Website Hintergrundmusik nichtkommerziell

Vergütungsansprüche nach § 79 a UrhG

Haben ausübende Künstler an einer Tonträgeraufnahme mitgewirkt, die 1963 oder später erstmalig erschienen ist, stehen ihnen Erlöse aus der Vervielfältigung, dem Vertrieb und der Zugänglichmachung unter bestimmten Bedingungen zu.