Prof. Birgit Schmieder

Geburtsjahr und Geburtsort:
1957 in Goslar

Beruflicher Schwerpunkt:
Freiberufliche Musikerin (Oboe), Hochschul- und Musikschultätigkeit

Vertreterin der GVL-Berechtigten seit:
2017

Delegierte der Gruppe:
Instrumentalsolist und featured Perfomer (Klassik)

Warum sind Sie Delegierte der GVL?
Der neue Gesellschaftervertrag der GVL bietet den Berechtigten über die Delegierten mehr Möglichkeiten der direkten Einflussnahme auf die Verteilungspläne, Tarife und Wahrnehmungsbedingungen. Darin sehe ich eine große Chance, in einer Zeit ständiger Veränderungen bei der Vermarktung unserer künstlerischen Leistungen auf Bundes-, EU- und internationaler Ebene, als Delegierte unsere Rechte als Instrumentalsolisten und featured Perfomer (Klassik) direkt in der GVL vertreten zu können.

Wofür setzen Sie sich als Vertreterin Ihrer Gruppe besonders ein?
Als GVL-Delegierte der Instrumentalsolisten und featured Perfomers (Klassik) werde ich mich besonders dafür einsetzen, dass diese bei der Vergütung angemessen und gerecht berücksichtigt werden, sie bei der Vergabe individueller Zuwendungen entsprechend beteiligt werden, die Anmeldungsmöglichkeit von Aufnahmen und Mitwirkungen nutzerfreundlicher werden, ich als direkter Ansprechpartner bei individuellen Fragen und Problemen helfen und vermitteln kann. 

Warum ist die GVL eine wichtige Institution in der Musik- und Filmbranche?
Die GVL fungiert auf nationaler wie internationaler Ebene als Schnittstelle zwischen Künstler*innen/Produzent*innen und Vermarktern. Durch ihre Vernetzung nimmt die GVL als zentrale Einrichtung die Leistungsschutzrechte von Künstler*innen und Produzent*innen wahr und stellt deren angemessene Vergütung sicher. Sie agiert dabei zukunftsorientiert, auf die ständigen Veränderungen der Vermarktung und der technischen Entwicklung eingehend.