Dr. Nils Bortloff

Geburtsjahr und Geburtsort:

1962 in Leverkusen

Beruflicher Schwerpunkt:

Vice President Legal & Business Affairs (Deutschland, Österreich, Schweiz) bei Universal Music, Berlin

Vertreter der GVL-Berechtigten seit:

Mitglied des GVL-Beirats und Tarifausschusses seit Februar 2004 / Mitglied des Vorstands und der Fachgruppe Phono der SWISSPERFORM seit 2012 / Vertreter der Gruppe Tonträgerhersteller

Delegierter der Gruppe:

Tonträgerhersteller

Warum sind Sie Delegierter der GVL?

Aufgrund der langjährigen Mitgliedschaft im Beirat und Tarifausschuss konnte ich der GVL und damit allen Mitgliedern wichtige Impulse geben. Jahrelange Erfahrung spiegelt meine Wertschätzung für die Arbeit der GVL wider. Ich bin mir meiner Verantwortung als Vertreter des größten Tonträgerherstellers für alle Hersteller bewusst und bringe diese gepaart mit meiner Erfahrung gerne in die neue Struktur der GVL ein.
 
Wofür setzen Sie sich als Vertreter Ihrer Gruppe besonders ein?

„Beständigkeit, aber auch Anpassung“. Unsere GVL hat durch die EU-Richtlinie über Verwertungsgesellschaften eine neues Aussehen bekommen.  Unser Anspruch an sie bleibt aber gleich: Beste Geltendmachung unserer Ansprüche gegenüber Auswertern, Erhöhung der Einnahmen und deren Verteilung. Die GVL ist aber nur so stark, wie wir sie machen.  Hierfür ist – wie bisher – die kooperative Zusammenarbeit zwischen allen Herstellern und allen Künstlern erforderlich. Denn nur zusammen sind wir stark. Meine Wahl wird das Miteinander – auch in der neuen Struktur der GVL – weiterhin gewährleisten. Die GVL wird sich neuen Herausforderungen stellen – wie trackbezogener Abrechnung, europäischer Wettbewerb, neue technische Auswertungsmöglichkeiten – und dabei möchte ich ihr mit meiner Erfahrung gerne weiter beiseite stehen. Als Mitglied des Vorstands und Fachgruppe Phono von der schweizerischen GVL-Schwestergesellschaft „SWISSPERFOM“ werde ich mich zudem für Synergieeffekte zugunsten der Hersteller zwischen beiden Gesellschaften einsetzen.