Sie sind hier

GVL schließt Repräsentationsvereinbarung für Künstler*innen mit der SWISSPERFORM für audiovisuelle Produktionen

10. Juni 2021. 

Die GVL und die schweizerische Verwertungsgesellschaft SWISSPERFORM haben einen Vertrag über die gegenseitige Wahrnehmung von Rechten in audiovisuellen Produktionen abgeschlossen.

Schauspieler*innen und Synchronschauspieler*innen, die der GVL ein entsprechendes Auslandsmandat erteilt haben, erhalten Vergütungen für Nutzung ihrer Rechte in der Schweiz und in Liechtenstein zukünftig über die GVL.

Burkhard Sehm, Bereichsleiter Legal and Business Affairs bei der GVL, freut sich, dass der operative Austausch nach langjährigen Verhandlungen jetzt aufgenommen werden kann: „Mit dem Abschluss dieses Vertrags können wir das internationale Netzwerk für Künstlerinnen und Künstler im deutschsprachigen Raum vervollständigen. Für Tonträgernutzungen kooperieren wir schon seit vielen Jahren mit der SWISSPERFORM und der österreichischen LSG-Interpreten, für Schauspieler und Synchronschauspieler besteht ein Repräsentationsvereinbarung mit der österreichischen VdFS.“ 

Michael Egli, Stellvertretender Direktor der SWISSPERFORM: „Wir freuen uns, dass die Verhandlungen zu einem guten Abschluss gekommen sind. Auf eine gute Zusammenarbeit!“