Sie sind hier

Gremienstruktur

Die GVL hat ihren Gesellschaftsvertrag mit der Fassung vom 19. Dezember 2016 an die neuen gesetzlichen Vorgaben des Verwertungsgesellschaftengesetzes (VGG) angepasst. Alle Neuerungen der Gremienstruktur sind für Sie hier auf einen Blick dargestellt:

Gremienstruktur der GVL

Die Gesellschafter- und Delegiertenversammlung ist eines der wichtigsten Organe der GVL. In ihr vertreten die 22 Delegierten alle berechtigten Künstler und Hersteller der GVL zusammen mit den Vertretern der Gesellschafter. Die Delegierten werden direkt von den Berechtigten in freier Wahl im Rahmen der Berechtigtenversammlung gewählt, welche mindestens alle vier Jahre stattfindet. Gesellschafter der GVL sind die Deutsche Orchestervereinigung e.V. (DOV) und der Bundesverband Musikindustrie e.V. (BVMI). Ihre gemeinsame Aufgabe mit den Delegierten ist es, die wesentlichen Entscheidungen zu treffen, die sich unmittelbar auf Rechteinhaber, Berechtigte und Nutzer auswirken.

Die Gesellschafter- und Delegiertenversammlung hat den Beirat als bisheriges Vertretungsorgan der Berechtigten 2017 funktional abgelöst. Auf Grundlage des neuen Gesellschaftsvertrags hat sich die Anzahl der Vertreter, die in der Berechtigtenversammlung gewählt werden, von 12 im ehemaligen Beirat auf 22 in der neuen Gesellschafter- und Delegiertenversammlung erhöht.

Die Gesellschafterversammlung wählt ein Aufsichtsgremium, welches die Geschäftsführung der GVL bestellt und überwacht. Der/Die Vorsitzende/r der Gesellschafter- und Delegiertenversammlung und seine/ihre Stellvertreter/in können auf Grundlage eines entsprechenden Beschlusses an den Sitzungen des Aufsichtsgremiums teilnehmen.

Geschäftsführer der GVL sind Guido Evers und Dr. Tilo Gerlach. Guido Evers verantwortet im Schwerpunkt den Bereich für Hersteller, während Dr. Tilo Gerlach vorwiegend für die Künstler zuständig ist. Diese Vereinigung der unterschiedlichen Berechtigtengruppen unter dem Dach einer Verwertungsgesellschaft, auf der die Tandemgeschäftsführung beruht, verleiht der Gesellschaft eine besondere Stärke und ein größeres Gewicht für die Durchsetzung der gebündelten Interessen.

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist die externe Aufsichtsbehörde aller Verwaltungsgesellschaften und somit auch der GVL.

Der neue Gesellschaftsvertrag ist mit Eintragung im Handelsregister vom 19. Dezember 2016 wirksam.